Glück

Wahres Glück ist das, was sich jeder Mensch wünscht. Aber was ist Glück eigentlich?

„Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst, ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen“ Ralph Waldo Emerson

Kristall GlückMehr Erfolg, mehr Geld, mehr Freunde. Alles Wünsche, um dem eigentlichen Lebensziel näherzukommen: dem Glück. Doch wenn wir einmal glücklich sind, sind wir trotzdem nicht dauerhaft zufrieden. Wir wollen dieses Gefühl wieder und wieder erleben. Eine wahre Glückssucht. Das Streben nach Glück ist das zentrale Element im Leben eines jeden. Wie kommt es dazu, was passiert mit uns, wenn wir uns glücklich fühlen? Und sind wir überhaupt fürs ständige Glück gemacht? Über das Gefühl aller Gefühle zerbrechen sich schon seit über 2000 Jahren Philosophen und Wissenschaftler den Kopf.

Was ist eigentlich Glück und wie kann man es finden?

  • Glücklich sein ist nicht nur eine Emotion, eine chemische Reaktion oder das Gefühl, welches all diese Dinge und Situationen mehr oder weniger kurzfristig in uns auslösen würden. Glücklich sein ist eine Lebensart, eine Lebenskunst ein Lifestyle.

Chiara

  • Glück ist kein Punkt den man irgendwann einmal erreicht, und der dann automatisch immer da bleibt. Es ist eine Lebenseinstellung, die jeden Tag neu gelebt und beachtet werden will. Etwas was dir nichts und niemand geben kann, außer du selbst, für den Moment und für dein Leben.
  • Glück ist innere Befriedigung und Hochstimmung. Glück ist eine angenehme und freudige Gemütsverfassung, die sich in uns breit macht, wenn man etwas erreicht oder bekommt, das man sich sehnlichst gewünscht hat. Glückliche Menschen haben ihr Leben selbst in der Hand, das heißt auch, dass sie meinen, ihr eigenes Glück (und auch ihr Unglück) selbst herbeiführen zu können.
  • Glücklich sein heißt, mit dem was war, mit dem was man hat, mit sich selbst, mit dem was sein könnte, mit dem was ist, klarzukommen, im Einklang zu sein, zufrieden zu sein.

Niemand kann ständig nur glücklich sein, das ist auch gar nicht menschlich und dafür gibt es auch zu viele äußere Einflüsse, die nicht alle in unserer Macht liegen.

Aber man kann durch diese Punkte eine glücklichere Lebensweise entwickeln.

Chiara mit einem ClownGlücklich sein kann man trainieren. Wer die Welt mit positiven Augen sieht, sich häufiger das Schöne im Leben bewusst macht, ist glücklicher. Aber auch Menschen, die eher griesgrämig durchs Leben gehen, können lernen, ihr Gehirn auf „Glück“ umzuprogrammieren. Denn gute Gefühle sind kein Zufall, sondern die Antwort unseres Gehirns und Körpers auf einen Reiz. Gezielt Situationen und Erlebnisse zu suchen, die man als schön und positiv empfindet, macht auf Dauer glücklich.

„Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält“ Lucius Annaeus Seneca

Es sind die kleinen Dinge in unserem Leben, die das wahre Glück bedeuten. Ein Lächeln zu geben oder zu empfangen, jemandem etwas Nettes sagen, das von Herzen kommt. Wenn wir selber das Glück in uns fühlen, erleben wir es im Außen ebenfalls. Denn dann sind wir auch offen, für die kleinen Dinge des Lebens dankbar zu sein.

Und Dankbarkeit macht  glücklich.

Lesen Sie auch unsere Artikel über Kristalle, von Herzen und Zufriedenheit

Crystal Stars Logo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen